उद्धार गरिएको जीवन

585 das erloeste leben Was bedeutet es, ein Nachfolger Jesu zu sein? Was heisst es, Anteil am erlösten Leben zu haben, das Gott uns in Jesus durch den Heiligen Geist gibt? Es bedeutet, ein authentisches echtes christliches Leben zu führen durch unser Beispiel, indem wir unseren Mitmenschen selbstlos dienen. Der Apostel Paulus geht noch viel weiter: «Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? Denn ihr seid teuer erkauft; darum preist Gott mit eurem Leibe» (१ कोरिन्थी १२: -1-।)

Jesus hat uns durch sein Erlösungswerk freigekauft und uns als sein Eigentum erworben. Nachdem wir diese Wahrheit bekräftigt haben durch den Glauben Jesu Christi, ermahnt uns Paulus, diese Wahrheit, das von Sündenschuld erlöste neue Leben zu leben. Der Apostel Petrus warnte, dass es falsche Lehrer geben wird: «Heimtückisch werden sie sektiererische Lehren in Umlauf bringen, die ins Verderben führen, und werden sich damit von dem Herrn und Herrscher lossagen, der sie sich zum Eigentum erkauft hat» (१ पत्रुस १: २) Zum Glück haben diese Irrlehrer absolut keine Macht, die Realität rückgängig zu machen, wer Jesus ist und was er für uns getan hat. «Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken» (तीतस १,।)। Diese Reinigung, die von Jesus durch den fortwährenden Dienst des Heiligen Geistes kommt, befähigt uns, das erlöste Leben in Jesus Christus zu leben.

Petrus erklärt: «Denn ihr wisst, dass ihr nicht mit vergänglichem Silber oder Gold erlöst seid von eurem nichtigen Wandel nach der Väter Weise, sondern mit dem teuren Blut Christi als eines unschuldigen und unbefleckten Lammes» (१ पत्रुस २: -1 -१०)

Dieses Wissen ermöglicht uns, die Bedeutung der Menschwerdung Jesu umfassend zu erkennen. Der ewige Sohn Gottes ist in menschlicher Gestalt zu uns gekommen, nachdem er unsere menschliche Natur angenommen hatte, die er dann umwandelte und jetzt durch den Geist mit uns teilt. Dadurch befähigt er uns das erlöste Leben wirklich zu leben.

Die Versöhnung durch Jesus ist das Zentrum von Gottes Plan für die Menschheit. Die Wiedergeburt oder «von oben geboren zu sein» ist die erlösende Arbeit, die von Jesus vollbracht wurde und in uns durch den Heiligen Geist ausgearbeitet wird.

«Als aber erschien die Freundlichkeit und Menschenliebe Gottes, unseres Heilands, machte er uns selig – nicht um der Werke willen, die wir in Gerechtigkeit getan hätten, sondern nach seiner Barmherzigkeit – durch das Bad der Wiedergeburt und Erneuerung im Heiligen Geist, den er über uns reichlich ausgegossen hat durch Jesus Christus, unsern Heiland, damit wir, durch dessen Gnade gerecht geworden, Erben seien nach der Hoffnung auf ewiges Leben» (तीतस 3,4--7)

Durch den innewohnenden Geist sind wir in der Lage, an der Menschlichkeit Jesu teilzuhaben. Das bedeutet, wir haben Teil an seiner Sohnschaft und seiner Gemeinschaft und der Gemeinschaft mit dem Vater durch den Heiligen Geist. Die frühen Kirchenväter haben es so ausgedrückt: «Jesus, der von Natur aus der Sohn Gottes war, wurde ein Menschensohn, damit wir, die wir von Natur aus, Söhne des natürlichen Menschen sind, aus Gnaden zu Söhnen Gottes werden».

Wenn wir uns dem Werk Jesu und des Heiligen Geistes hingeben und unser Leben ihm übergeben, werden wir in ein neues Leben geboren, das bereits in der Menschlichkeit Jesu für uns erarbeitet wurde. Diese Neugeburt führt uns nicht nur im rechtlichen Sinne in die Familie Gottes ein, sondern durch unsere spirituelle Wiedergeburt teilen wir Christi eigene Menschlichkeit. Wir tun dies durch den fortwährenden Dienst des Heiligen Geistes. Paulus hat es so ausgedrückt: «Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden» (२ कोरिन्थी १ 2:१:5,17)।
In Christus werden wir neu geschaffen und bekommen eine neue Identität. Wenn wir den Dienst des innewohnenden Geistes empfangen und auf ihn antworten, werden wir von oben geboren. Wir werden so zu Kindern Gottes, die durch den Heiligen Geist an Christi eigener Menschlichkeit teilhaben. Hier ist, wie Johannes es in seinem Evangelium geschrieben hat: «Die ihn aber aufnahmen und an ihn glaubten, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden. Das wurden sie nicht, weil sie zu einem auserwählten Volk gehörten, auch nicht durch menschliche Zeugung und Geburt. Dieses neue Leben gab ihnen allein Gott» (यूहन्ना:: १ -1,12 -२१ सबैका लागि आशा)।

Indem wir von oben geboren werden und als Kinder Gottes angenommen sind, können wir die neue, versöhnte Beziehung zu Gott, das erlöste Leben in Christus leben. Was Jesus für uns als Sohn Gottes und Menschensohn getan hat, wirkt in uns, so dass wir durch die Gnade in unserem Seinszustand zu Kindern Gottes werden. Gott ist derjenige, der die Gläubigen in diese erneuerte Beziehung mit sich selbst versetzt - in eine Beziehung, die uns bis zu den Wurzeln unseres Seins beeinflusst. So formulierte Paulus diese erstaunliche Wahrheit: «Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, dass ihr euch abermals fürchten müsstet; sondern ihr habt einen Geist der Kindschaft empfangen, durch den wir rufen: Abba, lieber Vater! Der Geist selbst gibt Zeugnis unserm Geist, dass wir Gottes Kinder sind» (रोमी .8,15.२16-२XNUMX)

Dies ist die Wahrheit, die Realität des erlösten Lebens. Lasst uns seinen herrlichen Erlösungsplan feiern und unseren dreieinigen Gott, den Vater, Sohn und Heiligen Geist freudig loben.

जोसेफ टोचबाट